Keramiken und Gläser sind für ihr sprödes Werkstoffverhalten bekannt. Aufgrund ihres niedrigen spezifischen Gewichts und ihrer hohen Festigkeit sowie ihrer hervorragenden physikalischen und thermischen Eigenschaften finden Keramikwerkstoffe in modernen Bauteilen viele Anwendungen. Für transparente Flächen kann auf Glas oder transparente Keramik nicht verzichtet werden. Für eine genaue Beschreibung des Werkstoffverhaltens muss die Ermittlung von Materialparametern unter einer realitätsnahen Belastung erfolgen. Hierbei bieten wir folgendes:

  • Biegeversuche: quasistatisch bis hochdynamisch bei 10 m/s,
  • Bestimmung von Druckfestigkeiten bis zu einer Dehnrate von 1000 1/s,
  • Flächenbelastung mit einem flüssigen Mittel in einer speziellen Vorrichtung,
  • Bestimmung von Restfestigkeiten an vorbeschädigten Materialien und
  • Erstellung von Materialkarten für die Durchführung von FEM-Rechnungen.

Weitere Prüfungen auf Anfrage. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!