Den historischen Ursprung besitzt die Fa. Nordmetall GmbH in der 1927 von Hans Meyer gegründeten Firma Nordmetall in Bremen. Im familiär geführten Unternehmen wurden bis 1970 versilberte Tafelwaren hergestellt. 1970 erfolgte der Verkauf an die Bremer Silberwarenfabrik.

Im Jahr 1996 wurde die Firma Nordmetall, zunächst als GbR, mit neuer Ausrichtung und neuem Tätigkeitsschwerpunkt von Prof. Lothar Meyer, dem Enkel von Hans Meyer, neu gegründet. Sitz der Firma war Eibenberg im Erzgebirge. Prof. Meyer war zwischen 1992 bis 2009 Inhaber der Professur „Werkstoffe des Maschinenbaus“ an der Technischen Universität in Chemnitz. Über einen Kooperationsvertrag zwischen der Universität und der Nordmetall konnte eine intensive Zusammenarbeit zum beiderseitigen Vorteil gestaltet werden, wodurch u.a. die gemeinsame Nutzung der Laboreinrichtungen am Sitz der TU Chemnitz ermöglicht wurde. In dieser Zeit erfolgte der Aufbau eines Hochdynamik-Labors für impakt-dynamische Untersuchungen von Werkstoffen und Komponenten. 2003 erfolgte die Gründung der Nordmetall GmbH, welche bis heute erfolgreich am Markt als internationaler Spezialist für hochdynamische Werkstoffuntersuchungen im ein- und mehrachsigen Bereich agiert.

Im Jahr 2009 erfolgte die Ausgründung der Nordmetall GmbH an den heutigen Standort in Neukirchen / OT Adorf im Erzgebirge. 2012 wurde eine Nordmetall-Zweigstelle in Emmeln (Haren) im Emsland etabliert.

Heute arbeiten 16 hochqualifizierte Wissenschaftler und Techniker unter der Leitung von Dr. Norman Herzig an der Lösung schwieriger messtechnischer Probleme zur Hochgeschwindigkeitscharakterisierung von Werkstoffen und Komponenten sowie im Bereich der Erstellung konstitutiver Materialgesetze für die numerische Simulation von impakt-dynamischen Prozessen (Crashbelastung, Umformung und Zerspanung, Sicherheit gegen ballistische und Blastbedrohungen). Dabei finden sowohl metallische Werkstoffe als auch Kunststoffe, Faserverbunde, Keramiken und Gläser, Baustoffe und Holz oder biologische Materialien Anwendung.

Darüber hinaus beschäftigt sich die Nordmetall GmbH mit der Herstellung ultrafeinkörniger Materialien sowie mit deren Performance und Anwendung.